Half Square Triangle Mini Quilt SWAP

Half Square Triangle Mini Quilt SWAP

Das war mein erster SWAP. Ich wollte schon immer mal an einem SWAP teilnehmen und als von Christina (@minerva_huhn ist ihr Instagram Profil) der letzte SWAP mit Täschchen lief, habe ich gesagt, den nächsten mache ich mit und Glück gehabt, es ging auch noch um Patchwork. Um halbe Dreiecke wie wir es so schön ins Deutsche übersetzen können.

SWAPs sind ein bischen wie Wichteln. Es melden sich alle Interessierten an und dann wird jeder eine Partnerin zugeteilt (hier sind wir nur Frauen in der Gruppe). Der SWAP fand auf Instagram unter dem Hashtag #hstMINIQUILTswap statt.

Für mich gab es in diesem SWAP so einige AHA-Erlebnisse.

Vorgegeben war ein Mini QUilt in der Größe von 24". Das konnte ein Tischläufer, eine Kissenhülle oder was sich die SWAP Partnerin eben wünschte sein.
Jede postete in ihrem Instagram Profil ein paar Farbvorlieben oder Designer um zu zeigen, was sie mag und teilte Christina mit, was sie sich wünscht.
Und hier lernte ich schon mal, dass es nicht so war wie ich mir dachte, dass man seine Farbwünsche und Vorlieben angibt und dann eine Partnerin "zugeteilt" bekommt, die ähnlich tickt, sondern dass es scheinbar einfach nach dem Zufallsprinzip gewählt wird.

Und damit musste ich mal sofort meine Komfortzone verlassen, denn meine liebe Partnerin Ines wünschte sich etwas in Farben, die ganz und gar nicht meinem Schema entsprachen und ich dachte nur "Oh, dazu fällt mir nichts ein" (LACH). Ines wünschte sich etwas bunt wie der Regenbogen oder zarte grau/gelb Töne oder helle Orangetöne. Ein Tischläufer in den Maßen von 30 x 90 cm sollte es werden.
Erster Gang war in ihr Instagram Profil, um einen Eindruck von dem Menschen zu bekommen mit dem ich es zu tun habe und das war echt lustig, denn Ines und ich sind wohl echt sehr verschieden was unsere Farbvorlieben angeht. Aber ich konnte mich gut auf sie einlassen und habe mich zienlich schnell für die Variante Regenbogen entschieden. Gar nicht mein Ding, fand ich. Habe aber ein paar schöne Farben zusammengestellt , die ich mit grauem Essex Leinen kombinierte. das lässt die Farben nochmal so richtig schön leuchten.

In einen Quilt, egal welcher Größe, fließen ja immer viele Gedanken ein. Während des Entstehungsprozesses des Tischläufers kam mir irgendwann der Gedanke, dass es ja gar nicht stimmt, dass ich keine Regenbogenfarben in Patchworkprojekten mag. Ich bin schließlich ein großer Tula Pink Fan und in ihren Kollektionen ist jede Menge Regenbogen!

Beim Sew Happy Together Nähevent von Lenebelle habe ich mich an meine Half Square Triangle (HST) Produktion gemacht. Da ich keinen Plan hatte, habe ich erstmal von jeder Farbvariante einen Streifen WOF (Width Of Fabric - in dem Fall 110 cm) zugeschnitten. Entsprechend viele HST hatte ich danach. Ganz viele haben sofort gesagt, wie toll sie das finden und gerade der Regenbogen kam super gut an. Sogar meine Kinder fanden es total schön und eins steht fest: es sind noch genug HST übrig. Wir bekommen auch einen Tischläufer im Regenbogendesign.

Irgendwo in den Untiefen von Instagram hat Ines geschrieben, dass sie die Stoffe von V & A OMBRÉ confetti metallic so toll findet und dann stand auch die Rückseite des Tischläufers fest. Da sie lila und pink eher nur wenig haben wollte (oh, was war das schade), habe ich nicht den beere farbenen, sondern den petrolfarbenen Ombré für die Rückseite gewählt.

Das Quiltmuster sollte durch die vielen Nahtkanten einfach nur im Nahtschatten erfolgen, aber ich liebe ja auch Free Motion Quilting und konnte es am Rand dann auch nicht lassen. Nun ist es aber so, dass ich bei meinen eigenen Stücken experimentierfreudig bin, aber wenn es für jemand anders ist, den man on top auch gar nicht kennt ist es viel schwieriger. Ich war schon während der Farb- und Musterwahl unsicher, ob das auch schön so ist. Also ob Ines das schön finden wird. Ich habe nicht zuviel gepostet, während des SWAPs, weil ich immer Angst hatte, dass Ines sofort weiß, dass das für sie ist. Aber ab und zu habe ich in Insta in unsere Gruppe Fragen gestellt, ob es denn so oder so schön wäre und zum Glück hat Ines immer neben vielen anderen geantwortet und auch hilfreiche Antworten gegeben. Ganz lieben Dank dafür, Ines!
Beim Quilten habe ich mich also für ein simples Muster entschieden und prompt gleich zu Beginn totalen Fadensalat gehabt. Passiert sonst nie, aber natürlich auf dem guten Stück ... grrrr.

Zuletzt kam die Entscheidung welches Binding ... also Schrägband/ Einfassung des Quilts. Ich schwankte zwischen schlicht, harmonisch und unverfägnlich - denn ich kannte Ines ja immer noch nicht hahaha - und einem Rostton, der irgendwie passte, weil sie in ihren Posts oft so Erdtöne hatte. Der knallte aber ein bischen aus dem Quilt heraus. Insbesondere auf der petrolfarbenen Rückseite war ich unsicher wie harmonisch das jetzt ist oder nicht und zuletzt überzeugte der Kommentar meines Pubertiers. Ich erläuterte ihr meine Gedanken zu den beiden Binding-Farb-Varianten und sie sagte "Rotton". Ich fing ambivalent an zu lamentieren. Ja, ich tendiere auch dazu, aber sehr rot, sehr auffällig, was wenn sie das doof findet, bla bla. Und meine Tochter sagte dann nur ganz nüchtern "Sie wünscht sich Regenbogen. Dann kriegt sie Regenbogen". Hach, ich liebe meine Kinder. Kurz und klar zusammengefasst. Und es wurde dann auch das Bindig. Als es dann dran war, war ich froh, denn das grau wäre schön gewesen, aber etwas zu durchgestylt.

Alles in allem fand ich meinen Tischläufer total schön, hätte ihn am liebsten behalten und war trotzdem unsicher, ob Ines das genau so sehen wird. Ich hoffte sehr, dass er ihr gefallen würde.

Als kleines Goodie habe ich aus Resten noch ein Stiftmäppchen für sie dazu genäht.

Dann ein Kärtchen gebastelt und gestempelt und eingepackt und weg mit dem Paket.

Ach und noch etwas, weil so viele von uns in der Gruppe immer dachten, die anderen wären ja viiiiiiel perfekter als sie selbst: Stimmt nicht. Schaut meine Bilder an, da ist bei weitem nicht alles perfekt, aber das ist ok so. Es ist Handarbeit und besser so als nie fertig zu werden :-).

Nun hieß es geduldig abwarten, ob es auch gefällt.
Ich hatte Glück. Ines hat sich sehr gefreut und das hat mich total gefreut.

Mein Swap Paket von meiner Partnerin ist nach einer langen Odysse dank eines Paketdienstleisters dann zum Glück doch noch eingetroffen und ich habe einen wunderschönen Tischläufer bekommen in meinen Lieblings-Wunsch-Farben plus total süße andere Geschenke - dazu habe ich ganz viel in meinem Instagramaccount unter @lenebellestoffeundzubehör gepostet. Schaut doch mal dort rein!

Der SWAP war einfach nur schön und in unserer Gruppe hat es gut harmoniert. Es sind neue Menschen in meinen Dunstkreis gekommen, ich habe viel Inspiration bekommen und alles in allem war es echt gelungen. Ganz lieben Dank, Christina für diese Organisation!

Verwendete Stoffe: Essex Linen von Robert Kaufman, Ombré confetti metallic von V & C und, Unis Bella Solids von Moda
Garn: Aurifil
Vlieseline: hobbs

Kontakt
  • Lenebelle Stoffe und Zubehör I Düren
  • Hans-Brückmann-Str. 2
  • 52351 Düren
Menü